Faustballsaison 2021/22 unter dem Hallendach beendet



Am vergangen Sonntag fand das letzte Turnier der Hallenrunde 2021/22 statt. Aufgrund von Corona gestaltete sich die Saison unter dem Hallendach wieder sehr schwierig. Noch bevor die Saison richtig starten konnte kam der Spielbetrieb zum Erliegen. Lediglich die erste Männermannschaft hatte einen Spieltag in Eisfeld, dann wurden alle weiteren Spiele abgesagt. Die 2 Bezirksliga-Teams hatten diese Hallensaison keinen einzigen Spieltag.

Glücklicherweise war der Spielbetrieb für die Kinder nicht so stark eingeschränkt wie bei den Erwachsenen. Dennoch konnte auch bei den Kindern und Jugendlichen keine komplette Saison gespielt werden. Die Landesmeisterschaften der verschiedenen Altersklassen wurden an einem Tag ausgetragen. Die Jugend bis 14 Jahre spielte in Eisfeld. Unsere 14er mussten sich an diesem Tag nur Gernrode geschlagen geben und belegten den 2.Platz. Unsere Jüngsten gewannen gar Gold und Silber in der heimischen Halle am Weihbachgrund.

Ab dem März konnten auch die Erwachsenen den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Unsere Frauen spielten ebenso nur ein Turnier. Dieses fand in Erfurt statt. Unsere Mädels in der Altersklasse bis 16 Jahre spielten an diesem Tag das erste mal zusammen in der Frauenmannschaft. Lediglich die Trainerin Katharina „kurze" Blank war als Routinier bei den Mädels mit am Start. Am Ende stand ein hervorragender 4. Platz, wobei bei einem weiteren gewonnenen Satz sogar der 3. Platz möglich gewesen wäre. In Stadtilm wurden die Meisterschaften der Ü35 ausgespielt. Auch hier erreichten die Veilsdorfer den 4. Platz. Ähnlich den Damen hätte ein weiterer gewonnener Satz für das Podest gereicht. Nach dem 2. Platz in der Feldsaison 2021 belegte die 1. Männermannschaft in der Hallensaison der Verbandsliga 2021/22 den 3. Rang. In den Qualifikationsspielen setzten sie sich gegen die Mannschaften der SG Kurtschau 2 und den TSV Zella-Mehlis durch. Bei der Endrunde in Eisfeld waren der TV Erfurt und die erste Mannschaft der SG Kurtschau zu Gast. Vor allem in der Rückrunde dieses Turniers konnte die Mannschaft zeigen zurecht in der Runde der besten 3 Teams Thüringens zu stehen. Die Hinrundenspiele gingen beide klar mit 2:0 Sätzen an die Gäste. Im 2. Durchgang konnten die Keramiker Erfurt bezwingen und brachten den späteren Thüringer Meister an den Rand einer Niederlage (1:2 Sätze)

Das Highlight der Saison war jedoch der AK 14 vorbehalten. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte richtete der SV EK Veilsdorf eine Süddeutsche Meisterschaft aus. Diese fand in Schleusingen von 9:00 bis 19:00 Uhr statt. Leider fehlte es noch ein wenig an Erfahrung und Cleverness gegenüber den Hochburgen des Faustballsports. Ein Unentschieden gegen den TUS Frammersbach reichte nicht für den Einzug in die Finalrunde. Ein Trostpflaster ist jedoch das der Sieger der Süddeutschen Meisterschaften und der Zweitplatzierte bei den Deutschen Meisterschaften die Ränge 2 und 6 belegten.

Seite bearbeiten




Homepagebesucher


besucherzähler