Erfolgreiche Hallensaison 2019/20 für die Veilsdorfer Faustballer



Unsere 1. Mannschaft wird auch im kommenden Jahr weiterhin in der Verbandsliga spielen, da sie die Hallensaison mit den 7 Rang abschließen konnten.
Schon vor dem letzten Spieltag der Verbandsliga stand der verbleib der Keramiker in der höchsten Thüringer Spielklasse fest. Mit 8 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz haben sich die Faustballer um Kapitän Bastian Oppel erneut gut in dem 9er Feld geschlagen.

Unsere beiden Bezirksliga-Mannschaften konnten trotz guter Leistungen nur hintere Platzierungen erreichen.
Die 2. Mannschaft, welche den 3. Rang nach der Vorrunde innehatte, konnte diesen bei der Endrunde in Vacha nicht verteidigen. Lediglich das schlechtere Satzverhältnis verwies unsere 2. Mannschaft auf Rang 5, hinter der Reserve aus Bachfeld und der ersten Mannschaft des VFB Vacha. Die 3. Mannschaft der Keramiker, welche nun schon die zweite Saison unter dem Hallendach spielt belegte den sechsten Rang. Im Vergleich zur vorherigen bei dem die Mannschaft nur 2:18 Punkte und 4:19 Sätze gelang, stehen in dieser Saison schon 6:10 Punkte und ein Satzverhältnis von 8:12 zu Buche. Diese Leistungssteigerung des gesamten Teams wurde von allen Mannschaften der Liga lobend anerkannt.

Unsere im letzten Jahr neu gegründete Frauenmannschaft konnte trotz guter Spielanlage kein Spiel für sich entscheiden und blieb auf den letzten Platz der Tabelle. Dennoch gab es auch für unsere Mädels lobende Worte der Konkurrenz.

Unsere jüngsten Faustballer des SV EK hatten die Landesmeisterschaft zu Hause im Weihbachgrund. Zu Gast waren die Teams aus Erfurt und Bachfeld. Wie schon zu den Qualifikationsspielen behielt die AK12 ihre weiße Weste und konnte den 2. Meistertitel in Folge feiern.

In der Altersklasse bis 14 Jahren trat das erste Mal seit mehr als 10 Jahren in Veilsdorf eine männliche - und weibliche Mannschaft an. Den Mädels gelang ebenfalls der Thüringer Meistertitel. Wie auch die Meisterschaft der U12 fanden die Spiele in Veilsdorf statt. Die Finalspiele gegen den TSV Bachfeld gingen beide mit 3:0 Sätzen klar an die Heimmannschaft und somit auch der Titel.

Die Jungs, belegten den 4. Rang. Besonders erwähnenswert hierbei das zu den Landesmeisterschaften der U14 in Sömmerda die gesamte Mannschaft der U12 zur Meisterschaft antrat. Trotz der körperlichen Defizite haben sich die Kids sehr gut geschlagen.

Unsere ältesten (bis 18 Jahre), hatten bei den Meisterschaften gegenüber den älteren Jungs aus Sömmerda nichts entgegen setzten. Beide Spiele gingen klar den SVS. Doch waren schöne Spielzüge und Ballwechsel zu sehen. Auch spielten die Veilsdorfer Jungs schon im Männerbereich mit und konnten mit ihren gezeigten Leistungen überzeugen.

Auch das Freizeitturnier in der Veilsdorfer Turnhalle war ein großer Erfolg. Erstmals mit 9 Mannschaften kämpften so viele Teams wie noch nie um den Sieg. In jeweils 3 Vorrundengruppen wurde um den Einzug in die Siegerrunde gespielt. So Spielten die Verlierer der Gruppenphase das B-Turnier unter sich aus (Loserrunde). Die Sieger spielten das A-Turnier aus und dabei sicherten sich die HFFLNEM den Siegerpokal.
Nach einer langen Saison unter dem Hallendach, geht es schon in wenigen Wochen auf dem Feld wieder für den SV EK darum, unsere Blau Weißen Fahnen hoch zu halten.


Seite bearbeiten




Homepagebesucher


besucherzähler