Heimsieg gegen Aufsteiger


SV EK Veilsdorf – Blau-Weiß Heubisch 2:0

Veilsdorf. Im Spiel zweier Tabellennachbarn hatten die Keramiker auf Grund der zielstrebigeren Spielweise am Ende gegen den Aufsteiger aus dem Sonneberger Unterland die Nase vorn. Zunächst brauchten beide Teams einige Zeit um zu geordneten Aktionen zu finden. Sowohl das Team von Trainer Marcel Büchner als auch die Veilsdorfer um ihren Spielertrainer Tom Otto hatten große Probleme mit genauen Pässen zum Mitspieler. Auffallend aber Schnelligkeitsvorteile der Kreußel, Scheler und Co die Spielentscheidend sein sollten. So konnte Louis Kreußel (22.) ein Zuspiel von Paul Mitzenheim freistehend 8 Metern zur Führung einschieben. Im weiteren Verlauf vergaßen es aber die Platzherren bei einigen Großchancen die Führung auszubauen, sie scheiterten aber auch am ausgezeichnet haltenden Gästekeeper Marcus Wichmann, der sich mit tollen Paraden mehrere Male auszeichnen konnte. Bei einem Flachschuss von Maxi Donner (73.) in die äußerste linke Torecke war auch er dann machtlos. In der Schlussviertelstunde investierten dann die Zuleger, Holland und Heubach etwas mehr in ihr Angriffsspiel kamen aber vor dem Veilsdorfer Tor zu kaum nennenswerten Chancen um den Abschluss zu erzielen. Am Ende ein verdienter Dreier für die Platzherren, die sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen konnten. (ali)
Seite bearbeiten




Homepagebesucher


besucherzähler